Montag, 6. Juni 2016

Neues E-Book "Hundert Jahre Liebe" von Elk von Lyck - Drama, Romantik, Geschichte und mehr


E-Books bieten viele Vorteile. Sie sind preisgünstig, umwelt-freundlich und ihr Inhalt lässt sich jederzeit verändern, etwa um aktuelle Ereignisse aufzugreifen. Allerdings entwickelt sich auch der Autor weiter, sein Stil wird besser, seine Fachkenntnisse nehmen zu. Deshalb habe ich meinen Roman Die Frau am Fenster gründlich überarbeitet und unter dem Titel Hundert Jahre Liebe neu veröffentlicht.
Darum geht es:

Achim Oster ist in eine junge Frau verliebt. Sie könnte diejenige sein, mit der er den Rest seines Lebens verbringen will. Es gibt aber zwei Probleme: Er kennt sie nur aus seinen Träumen. Und demnächst wird er eine andere Frau heiraten.
Das Dilemma raubt ihm den Schlaf. Eines Morgens steht er in aller Frühe auf und erwirbt bei einem Trödler einen Haufen alter Fotos. Darunter befindet sich das Porträt einer Frau, welches im Jahre 1929 angefertigt wurde. Sie besitzt eine außergewöhnliche Ausstrahlung, ihr Blick und ihr Lächeln faszinieren Achim. Außerdem ähnelt sie der Person, von der er so oft träumt. Ist sie es vielleicht sogar?
Wegen seiner Schlaflosigkeit geht er zu einem Psychotherapeuten. Per Hypnose lässt er sich in seine Kindheit versetzen und stößt dabei auf einen Traum, in dem ein Flugzeugwrack aus dem Zweiten Weltkrieg eine wichtige Rolle spielt. Es hat den Anschein, als sei er in das Leben eines Mannes geraten, der Max Lehnfeldt hieß und als Pilot und Kunstmaler arbeitete – und dieser Mann ist er selbst.
Achim zweifelt an seiner geistigen Gesundheit, doch er ist auch neugierig. Bei jeder Sitzung kommt mehr von dieser anderen Existenz zum Vorschein. Nicht bloß Details, ihm begegnet auch jene Frau, die er bislang nur von dem Foto und aus seinen Träumen kannte. Oder bildet er sich alles nur ein?
Hundert Jahre Liebe verbindet Drama, Romantik und Zeitgeschichte – gewürzt mit einer Prise Philosophie.

Der Text ist für EUR 2,99 bei Amazon erhältlich. Der Umfang entspricht 403 Seiten.

Die Printversion folgt in wenigen Tagen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen