Sonntag, 15. April 2012

Filmkritik - Friendship! - auf DVD



Endlich - ein Ex-DDR-Bürger ist Bundespräsident, das Kanzleramt ist schon längst in der Hand einer Ostdeutschen. Höchste Zeit, etwas über jenes Volk zu lernen, das jahrzehntelang in einem Unrechtsstaat eingesperrt war. Über die Freilassung berichtet dieser Film.

Inhalt:

Ostdeutschland, kurz nach dem Mauerfall. Veit (Friedrich Mücke) hat einen Traum, er will unbedingt zum westlichsten Punkt der USA reisen - zumindest sagt er es so seinem besten Freund Tom (Matthias Schweighöfer). Tatsächlich jedoch sucht er seinen Vater, der nach Amerika auswanderte, als Veit noch ein Kind war. Alles, was er von ihm besitzt, ist ein Bündel Postkarten, abgestempelt in einem Postamt in San Francisco.
Die beiden machen sich auf den Weg. Leider geht ihnen schon in New York das Geld aus, weshalb sie fortan gezwungen sind, das riesige Land auf möglichst preisgünstige Weise zu durchqueren. Wenig hilfreich ist dabei, dass sie nur ein englisches Wort kennen, eben jenes titelgebende Friendship!

Bewertung:

Gute Unterhaltung für knapp zwei Stunden. Es gibt viel zu lachen, die ostdeutschen Klischees bleiben im Rahmen und die Suche nach Veits Vater sorgt sogar für ein wenig Tiefgang.
Die DVD bietet nette Extras, neben dem obligatorischen „Making of“ auch einen lustigen Englischkurs.
Hier ein paar Beispiele:

- Your english is under all pig! – Dein Englisch ist unter aller Sau!
- I believe you spider! – Ich glaub, du spinnst!
- That is me sausage. – Das ist mir Wurst.
- Now we sit quite beautifully in the ink. – Jetzt sitzen wir ganz schön in der Tinte.
- Take yourself in eight! – Nimm dich in Acht!
- That makes you so fast nobody after. – Das macht dir so schnell keiner nach.
- Make you only so wider! – Mach du nur so weiter!
- Then I make me me nothing you nothing out of the powder. – Dann mache ich mich mir nichts, dir nichts aus dem Staub.
- There stand one yes the hairs to mountain. – Da stehen einem ja die Haare zu Berge.
- I have the nose full, painted full! – Ich habe die Nase voll, gestrichen voll!
- Nothing for ungood. – Nichts für ungut.
- I only understand railroad station. – Ich versteh nur Bahnhof.
- You go me on the alarm-clock! – Du gehst mir auf den Wecker!
- Trip back kick insurance – Reiserücktrittsversicherung
- If you think you can beat me over the ear, you are on the wood way. – Wenn du denkst, du kannst mich übers Ohr hauen, bist du auf dem Holzweg.
- Do you do mouth-sex? – Kann ich dich für Oralverkehr begeistern?
- My dear mister singing club! – Mein lieber Herr Gesangsverein!
- Here is real dead trouser. – Hier ist echt tote Hose.
- Striptease table – Ausziehtisch
- Mister Above, the calculation please! – Herr Ober, die Rechnung bitte!
- Sick sister – Krankenschwester
- Human being Meier! – Mensch Meier!
- Beforehangingcastle – Vorhängeschloss
- and in this togetherhanging - und in diesem Zusammenhang


 Hier ist der Link zum Kinotrailer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen